Corona-Krise: Notfallhilfe erreicht elf Tierschutzvereine Futterspenden sichern Versorgung von Straßen- und Tierheimtieren

Foto: Tierhilfe-KowaNeu e.V.

Seit dem 19. März findet online eine Futter-Spendenaktion statt, um Tierschutz-Organisationen während und nach der Corona-Krise beizustehen und mit Futter für die heimatlosen Hunde und Katzen zu versorgen. 
-  Bei den ersten elf Tierschutzvereinen sind die Futterspenden aus der Notfallhilfe nun angekommen, zu acht weiteren ist die Hilfe aktuell auf dem Weg. 
-  Die Auswirkungen der Corona-Krise auf Tierheime sind deutlich: mehr ausgesetzte und misshandelte Tiere, vermittelte Vierbeiner, die nicht ausreisen dürfen, leere Futterlager und ein knappes Futter-Angebot im Handel.

Unzählige Straßen- und Tierheimtiere müssen während und nach der Corona-Krise versorgt werden. Doch vor allem im Ausland wird die Futterbeschaffung immer mehr zur Herausforderung. Um die Versorgung der Tiere sicherzustellen und leere Futterlager wieder auffüllen zu können, wurde online kurzfristig die „Notfallhilfe in der Corona-Krise“ ins Leben gerufen. Seit Start des Spendenaufrufs am 19. März ist viel passiert.

23 Paletten Futter für elf Tierschutz-Organisationen

Zahlreiche Tierfreund*innen bewiesen, dass die Hunde und Katzen in den Tierheimen und auf den Straßen der EU in der Krise auf ihre Hilfe zählen können und spendeten Futter. Insgesamt rund 23 Paletten mit Futterspenden wurden bis heute zu elf Tierschutzvereinen in Rumänien, Deutschland, Spanien und Ungarn gebracht.

Für die Vereine ist die schnelle Ankunft der Hilfe ein Segen: „Herzlichen Dank für diese wunderbare Spende. Wenn das keine Punktlandung war! Ihr seid spitze! Danke! So sehen die sonnigen Zeiten in schwierigen Zeiten aus! Dank euch!“, freut sich die Tierhilfe-KowaNeu e.V.

Solange der weitere Verlauf der Corona-Krise und ihre Auswirkungen unklar sind, wird die Futter-Spendenaktion fortgeführt.

Damit noch weiteren Hunden und Katzen geholfen werden kann, sind Tierfreund*innen dazu aufgerufen, auf www.tierschutz-shop.de/corona/ mit ihrer Futterspende zu helfen.

Gemeinnützige, deutsche Tierschutz-Organisationen in Not können sich hier melden: vereine@tierschutz-shop.de

Über Tierschutz-Shop:

Hinter der 2014 gegründeten Plattform www.tierschutz-shop.de steht seit dem 01.01.2020 VETO Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen gemeinnützige GmbH mit Sitz in Neukirchen-Vluyn.