Das Bündnis „Pro Katze“ schreibt Förderpreis für innovative Katzenschutzprojekte aus

Foto: TASSO e.V. / Petra Zipp

Aktion zum Weltkatzentag am 8. August:

Das Bündnis „Pro Katze“ schreibt Förderpreis für innovative Katzenschutzprojekte aus

Das Bündnis „Pro Katze“, ein Zusammenschluss der Tierschutzorganisationen Bund gegen Missbrauch der Tiere e. V., TASSO e.V. und VIER PFOTEN-Stiftung für Tierschutz, setzt sich mit einem Förderpreis für das Wohl von Streunerkatzen ein. Die mit 10.000 Euro dotierte Ausschreibung richtet sich an alle gemeinnützigen Katzenschutzvereine in der Bundesrepublik. Das Preisgeld soll die besten Projektideen zum Schutz von Streunerkatzen fördern.

Die Streunerkatzenpopulationen und deren Elend haben Dimensionen erreicht, denen Tierschützer allein nicht mehr gewachsen sind: Tierheime sind überbelegt, es mangelt an Personal und die Kosten übersteigen längst die finanziellen Möglichkeiten von Vereinen und Privatpersonen. Das Bündnis „Pro Katze“ fordert unter anderem auch Gemeinden auf, sich ihrer Pflicht zu stellen, Verantwortung gegenüber den Katzen wahrzunehmen und finanzielle Mittel für das Streunerkatzen-Management zur Verfügung zu stellen.

Ein Förderpreis im Gesamtwert von 10.000 Euro

Mit dem Förderpreis will das Bündnis „Pro Katze“ das ehrenamtliche Engagement der Vereine im Einsatz für Streunerkatzen wertschätzen, fördern und der Problematik „Katzenelend“ öffentliche Aufmerksamkeit verschaffen. Der Preis ist mit einer Geldprämie in Höhe von insgesamt 10.000 Euro dotiert und wird auf die überzeugendsten Projektideen zum Schutz der Streunerkatzen verteilt.

Bewerbungsstart ist der Weltkatzentag am 8. August 2020

Der Förderpreis soll innovative und nachhaltige Projekte zum Schutz von Streunerkatzen finanziell unterstützen. Mit dem Preisgeld sollen Katzenschutzvereine bessere Möglichkeiten erhalten, Streunerkatzenpopulationen einzudämmen und Tierleid zu verhindern.

Bewerben können sich in Deutschland ansässige Katzenschutzvereine, die als gemeinnützig anerkannt sind. Die Bewerbungsfrist beginnt am Weltkatzentag, 8. August 2020.

Bis zum 30.9.2020 können gemeinnützige Katzenschutzvereine ihre Projektidee über ein Online-Formular einreichen und sich bewerben. Die Gewinnerprojekte werden von einer Jury des Bündnisses „Pro Katze“ ausgewählt.

Ermöglicht wird dieser Preis mit Unterstützung des Tiernahrungsherstellers „Happy Cat“.

Mehr zu der Ausschreibung und den Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Über das Bündnis „Pro Katze“:

Das Bündnis „Pro Katze“ ist ein seit 2011 bestehender Zusammenschluss der Tierschutzorganisationen Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V., TASSO e.V. und VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz. Im Rahmen der Bündnisarbeit machen die Vereine auf die Folgen der unkontrollierten Vermehrung von Straßenkatzen aufmerksam. Gemeinsam setzen sich die drei Organisationen für eine bundesweite Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Hauskatzen mit Freigang ein, unterstützen Städte und Gemeinden bei der Einführung von Katzenkastrationsverordnungen und führen Kastrationsprojekte durch.

Über TASSO e.V.:

Die in Sulzbach bei Frankfurt ansässige Tierschutzorganisation TASSO e.V. betreibt Europas größtes kostenloses Haustierregister. Mittlerweile vertrauen rund 6,7 Millionen Menschen dem seit mehr als 35 Jahren erfolgreich arbeitenden Verein. Derzeit sind etwa 9,5 Millionen Tiere bei TASSO registriert und somit im Verlustfall vor dem endgültigen Verschwinden geschützt. Durchschnittlich alle sechs Minuten vermittelt TASSO ein entlaufenes Tier an seinen glücklichen Halter zurück, dies sind im Jahr rund 95.000 Erfolge. Die Registrierung und alle anderen Leistungen von TASSO wie die 24-Stunden-Notrufzentrale, Suchplakate, TASSO-Plakette und der Suchservice sind kostenlos. Der Verein finanziert sich aus Spenden großzügiger Tierfreunde. Neben der Rückvermittlung von Haustieren ist TASSO im Tierschutz im In- und Ausland aktiv und sieht seinen zusätzlichen Schwerpunkt in der Aufklärung und der politischen Arbeit innerhalb des Tierschutzes. TASSO arbeitet mit den meisten Tierschutzvereinen und -organisationen sowie mit nahezu allen deutschen Tierärzten zusammen und unterstützt regelmäßig Tierheime unter anderem bei kostenaufwändigen Projekten. Mit dem Online-Tierheim shelta bietet TASSO zudem Tiersuchenden eine Plattform in der virtuellen Welt. Für die Tierhalter ist TASSO ein kompetenter Ansprechpartner für alle Belange des Tierschutzes.