Rettet Berggorillas Ugandas & Löwen in der Serengeti

Bildquelle: Uganda Wildlife Authority (UWA)
Kampagne zum Schutz wilder Tiere in Afrika aufgrund des fehlenden Tourismus
 
In Zeiten der Covid-19 Krise nimmt die Wilderei auf vom Aussterben bedrohte Tierarten nachweislich zu. Grund sind die fehlenden Tourismuseinahmen für die Wildschützer in den Nationalparks in Afrika.
Die Kampagne Rettet Berggorillas Ugandas & Löwen der Serengeti macht auf diese Auswirkung der aktuellen Krise nicht nur aufmerksam, sondern ruft auch zu Spenden auf.
 
Jede Spende, jeder Beitrag hilft die fehlenden Gelder auszugleichen!
Je mehr und je schneller genügend Spenden zusammen kommen, desto schneller können Erfolge verzeichnet werden!

 
Der Initiator der Kampagne, Christoph Breuer, ist seit einigen Jahren im Tourismus mit KIWI TOURS tätig, bereiste Afrika bereits selbst und kennt daher die Probleme vor Ort.
Die Spenden werden direkt an die Wildlife Agenturen vor Ort weitergeleitet.
 
Es ist wichtig, die Naturschützer in ihrem Kampf gegen die Wilderer zu unterstützen. Nur so kann der Artenschutz gelingen und wir haben die Möglichkeit, diese unglaublichen Tiere auch in Zukunft live erleben zu können.