Wildwest-Legende Lucky Luke im Zeichen des Tierschutzes

Cover des Lucky Luke Bands Rantanplans Arche

Bildrechte: Egmont Ehapa Media GmbH Fotograf: Story House Egmont

Es rauchen die Colts, es wird kritisiert, modernisiert und es gibt viel zu lachen! Comic-Held Lucky Luke reitet laut und wild ins 101. Abenteuer. Diesmal mit dem brandneuen Band “Rantanplans Arche”. Ab dem 4. November galoppiert der Mann, der schneller schießt als sein Schatten, dann durch Veggie Town: Ein Szenario im Wilden Westen in dem Trapper keine Pelze verkaufen, amerikanische Ureinwohner keine Büffel mehr jagen und Cowboys ohne ihre berühmten Steak-Dinner klarkommen müssen. Momente, die einem den Atem anhalten lassen sind garantiert. So gerät Lucky Lukes treuer Wegbegleiter und bester Freund Jolly Jumper in Lebensgefahr. Das gab es so noch nie und verspricht allen Leseratten puren Nervenkitzel.

Auf Basis der wahren Gründungsgeschichte des Tierschutzvereins in den Vereinigten Staaten von Amerika, geben Zeichner Achdé und Szenarist Jul ein brillantes Werk zum Besten. In “Rantanplans Arche” streift der lonesome Cowboy durch ein Texas, in dem der Tierschutz notfalls mithilfe des Colts zur Priorität erhoben wird.

Für den neuen Band kooperiert Story House Egmont mit dem Deutschen Tierschutzbund e.V. (Dachverband der Tierheime und Tierschutzvereine). Im deutschsprachigen Raum erscheint “Rantanplans Arche” am 4. November als Softcover (EUR 7.99, Egmont Ehapa Media) sowie als Hardcover (EUR 14.00, Egmont Comic Collection, ISBN 978-3-7704-0418-6) im Handel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*